Kein Orgasmus mit Partner*in – Gründe und Lösungen für Frauen

Es ist schön angenehm und fühlt sich richtig geil an, wenn dein Gegenüber dich mit der Hand, Zunge oder anders befriedigt, jedoch von einem Orgasmus nicht die Spur?

Viele Frauen haben Probleme damit, in Anwesenheit des Partners zu kommen. Welche Gründe es geben kann, warum es mit dem Orgasmus nicht klappt und was du aktiv dagegen tun kannst, das erfährst du in diesem Blogartikel.

Wenn überaus motivierte Partner*innen bei der gemeinsamen Sexualität, alles geben, einem mit hoffnungsvollem Blick ansehen und man wieder verneinen muss, weil man keinen Orgasmus hatte, kann dies belastend sein.

Man ärgert sich selbst, dass man es einfach nicht schafft einen Orgasmus zu bekommen. Dabei ist die Versuchung den Höhepunkt vorzutäuschen groß. Ich rate davon ab, da man sich sonst in einem Teufelskreis bewegt. Man täuscht einen Orgasmus vor, der*die Partner*in freut sich und beim nächsten Mal täuscht man wieder vor, um ihn*sie nicht zu verletzen usw.

Lenke deinen Fokus auf die lustvollen Gefühle

Der Fokus der gemeinsamen Sexualität liegt dann oftmals auf den nicht vorhandenen Orgasmus. Das macht Druck und Stress. Klischeehaft sind vor allem Männer davon betroffen Superhengste sein zu wollen und es ihrem*ihrer Partner*in so richtig besorgen zu wollen. Das Blöde, wenn das Gegenüber nicht zum Orgasmus kommt und es dann an dem sexuellen Selbstvertrauen des Mannes nagt. Sie glauben, für den Orgasmus des Anderen verantwortlich zu sein.

Vermittle deinen*deiner Partner*in wie schön die Sexualität mit ihm*ihr ist. Aber auch, dass du gerne den Fokus auf die Erregung, schönen Gefühle usw. lenken möchtest, anstatt auf den Orgasmus zu hoffen.

Bleibe auch du mit deiner Wahrnehmung bei deiner Erregung im Körper und bei deinen Lustgefühlen. Wenn sich Gedanken einschalten wie: „Ich muss jetzt kommen.“ „Es muss jetzt klappen.“ usw. sage dir innerlich „Stopp“ und lass die Gedanken ziehen. Konzentriere dich dann wieder auf deine körperliche Wahrnehmung und die schönen Gefühle.

Klitoris = das Lustorgan

Es gibt verschiedene Gründe, warum es bei der Selbstbefriedigung mit dem Orgasmus klappt aber bei der partnerschaftlichen Sexualität nicht. Wenige Frauen, können nur mit vaginaler Stimulation zum Orgasmus kommen, die meisten brauchen eine klitorale Stimulation. Beziehe deine Klitoris in das Liebesspiel mit ein oder suche dir spezielle Stellungen, wie die Reiterstellung, wo du deine Klitoris mitstimulieren kannst.

Solo Sex mit speziellen Fingerfertigkeiten oder Vibrator

Viele wissen, dass die Klitoris wichtig ist beim Liebesspiel, beziehen sie mit ein und es wird wie wild gerubbelt, gedrückt und geleckt. Trotzdem ist der Orgasmus weit entfernt. Es kann sein, dass du einen speziell antrainierten Weg zum Orgasmus hast, dass jede Veränderung, die Erregung senkt.

Wenn du beispielsweise beim Solo Sex immer auf dem Bauch liegst und dich befriedigst, spürst du weniger Erregung, wenn du auf dem Rücken liegst und dich dein*deine Partner*in befriedigt. Oder wenn du eine gewisse Technik an deiner Klitoris anwendest, dein Gegenüber dich aber anders verwöhnt, sinkt deine Lust.

Wenn du dich bei der Selbstbefriedigung ausschließlich mit dem Vibrator verwöhnst, gewöhnt sich dein Körper an diese Superreize und es kann sein, dass dein Körper alles andere als „langweilig“ empfindet.

 

Hol dir dein kostenloses E-Book:

25 Tipps für mehr Lust auf Sex

 

Probiere verschiedene Techniken beim Solo Sex aus

Wenn du verschiedene Arten der Berührung und Stellungen bei der Selbstbefriedigung probierst, lernst du auch auf verschiedene Arten Erregung zu empfinden und zu steigern. Nimm dir Zeit für den Solo-Sex und probiere Neues aus. Lerne deinen gesamten Körper, deine Vulva und deine Vagina neu kennen.

Welche Stellen findest du erregend, wenn du sie berührst? Wie nimmst du die Berührung an den verschiedenen Körperstellen wahr? Wie fühlt es sich an, wenn du mit mehr oder weniger Druck dich berührst? Wie stimulierst du dich? Bist du ganz im außen bei der Vulva und Klitoris und stimulierst sie? Nimmst du einen Dildo oder Finger und führst sie dabei ein?

Wenn du weißt wie du selbst zum Höhepunkt kommst, kannst du dies auch deinen*deiner Partner*in mitteilen oder ihm zeigen, wie du zum Orgasmus beim Solo Sex kommst.

Wenn du dir neue Wege zur Erregung in der Selbstbefriedigung schaffst, hast du auch mehr Möglichkeiten in der partnerschaftlichen Sexualität Erregung zu spüren.

Sprache finden in der Sexualität

Mit einem Orgasmus wird auch für viele Menschen angezeigt, wann Sexualität genug ist.

Oder man traut sich nicht zu sagen, dass das Gegenüber mit der „Rubblerei“ aufhören soll, weil es für einem selbst reicht oder auch schon unangenehm wird. Lerne zu sprechen in der Sexualität. Viele finden in der Intimität keine Sprache, aber wenn du befriedigt bist, auch ohne Orgasmus, kommuniziere dies auch klar. „Schatz, das war wunderbar und ich habe jetzt genug.“

Viele Menschen haben das Gefühl zuerst den Anderen befriedigen zu müssen, bevor sie sich selbst entspannen können und einen Orgasmus erleben. Dann spürst du vielleicht von deinem Gegenüber einen Druck, kommen zu müssen, weil er*sie selbst „endlich“ einen Orgasmus will. Sag deinem*deiner Partner*in, wenn er*sie sich entspannen kann oder du sehen willst wie er*sie zum Orgasmus kommt.

Schöne Wörter für die Scheide – 15 Ideen wie du das weibliche Geschlecht benennen kannst – Claudia Janu

Neue*r Partner*in – kein Höhepunkt

Wenn wir mit einer neuen Person sexuell intim werden, braucht es oftmals einige Versuche bis es mit dem Orgasmus klappt. Man ist noch nicht so eingespielt aufeinander und es braucht Zeit den Anderen mit seinen sexuellen Bedürfnissen kennenzulernen.

Viele Menschen brauchen viel Vertrauen zum*zur Partner*in, um sich zu trauen, sich soweit einzulassen in der Sexualität, um auch einen Orgasmus mit dem Gegenüber erleben zu können.

Wenn du dich sexuell unsicher fühlst vor dem*der Partner*in, sprich deine Gefühle an. Wenn du schüchtern bist, dich nackt zu zeigen oder dich in der Erregung zu zeigen, gehe jedes Mal bei der Sexualität kleine Schritte und verlasse deine Komfortzone.

Beispiel: Du würdest dich gerne während des Geschlechtsverkehres selbst an der Klitoris stimulieren, für mehr Erregung, du traust dich aber nicht. Dann könntest du anfangen, dir in Gegenwart des Anderen deine Brüste zu berühren, deine Vulva zu berühren bis zu dem Schritt, indem du keine Hemmung mehr hast, deine Klitoris zu stimulieren.

Mann Frau im Bett - kein Orgasmus mit Partner
Vertrauen zum*zur Partner*in aufbauen für einen Orgasmus

Orgasmusfähigkeit lernen

Die Fähigkeit einen Orgasmus zu bekommen, kann man sich aneignen und lernen. Wie bei allen Fähigkeiten, brauchen wir unterschiedlich lange beim Erlernen.

Gedanken wie, „Jeder kann beim Sex einen Orgasmus bekommen“ oder „Mit mir stimmt etwas nicht, wenn ich das nicht kann“ sind nicht nur falsch, sondern schwächen dich.

Jeder hat verschiedene Fähigkeiten in Bezug auf das Leben bekommen. Beispielsweise lernen manche Menschen Auto fahren in einigen Stunden und andere brauchen Jahre um gut Auto fahren zu können. Ähnlich ist es in der Sexualität, wir alle haben verschiedene Fähigkeiten und Stärken in der Sexualität.

Wenn ich keinen Orgasmus bekommen kann, bin ich nicht „falsch“, sondern habe mir diese Fähigkeit noch nicht angeeignet. Jeder hat die Möglichkeit seine Sexualität zu erweitern und sich dieses Können anzueignen. In einer Sexualberatung lernst du Schritt für Schritt deine Sexualität zu erweitern.

Wir dürfen auch nicht vergessen, wo unsere Stärken liegen. Ist es, dass ich meinen Körper gut einsetzen kann in der Sexualität? Oder ich gut küssen, blasen oder lecken kann? Was sind deine Stärken und Fähigkeiten in der Sexualität? Lebst und stärkst du sie?

Lenke deinen Fokus auf deine sexuellen Fähigkeiten und nicht auf die „eine Sache“, die noch nicht so gut klappt. Probiere verschiedene Dinge aus und bleibe neugierig auf dich. Verlasse auch mal deine sexuelle Komfortzone und wage Neues.

Mach aus dem Orgasmus keinen Orgas-MUSS und lass dich auch nicht von deinem Gegenüber unter Druck setzen.

Lebe dein sexuelles authentisches Ich mit Freude & Leichtigkeit.

Lustvolle Grüße Claudia

 

Hol dir dein kostenloses E-Book:

25 Tipps für mehr Lust auf Sex

 

Schreibe einen Kommentar