Wie du dir Lust auf Sexualität schaffst

Du und dein*deine Partner*in liegen am Abend im Bett, er*sie signalisiert dir durch seine Berührung, sein*ihr Interesse an Sex. Du hörst dich sagen: „Nein Schatz, heute nicht, ich hatte einen anstrengenden Tag, ein anderes Mal.“ Dein Schatz ist schon längst eingeschlafen, da grübelst du immer noch nach, warum du schon wieder keine Lust auf Sex hast.

Wenn wir wieder mehr Lust auf Sex wollen, probieren es viele durch neue Sex Toys, neue Stellungen oder Ähnlichem. Dies ist auch sehr zu empfehlen, denn Abwechslung bei der Sexualität schafft Neugierde. Die Lust auf Sex kommt oftmals dann, wenn man neugierig ist auf Sex.

Ich möchte dir Wege aufzeigen, wie du dir selbst Lust auf Sexualität schaffst. Oftmals sind es kleine Veränderungen im Alltag, welche deine Lust auf Erotik erheblich steigern können.

Wann hattest du das letzte Mal so richtig großartigen Sex? Welche Umstände hatten ihn so wundervoll werden lassen?

Vielleicht hattest du wunderbaren Sex, weil du etwas Neues ausprobiert hast und du dich den ganzen Tag darauf gefreut hast, dies zu tun?

Oder du hast deinen*deine Partner*in neu kennengelernt, ihr wart sehr verliebt, du konntest den ganzen Tag nur an ihn*sie denken und ihr hattet sofort großartigen Sex, als ihr euch gesehen habt?

Wenn wir etwas Neues ausprobieren und Abwechslung in unser Liebesleben bringen oder wir einen*eine neuen*neue Partner*in kennenlernen, haben wir oft mehrmals am Tag Sexgedanken. Wenn wir schon mehrmals am Tag erotische Gedanken haben, sind wir auch schneller bereit für Sexualität, weil wir uns dadurch schon darauf einstimmen können.

Oftmals denken wir im Alltag nicht über erotische Begegnungen nach, denn die Arbeit, Kinder und diverse Alltagssorgen nehmen unsere Gedanken ein. Wenn man sich auch zwischendurch im Alltag, mit dem Thema Sexualität befasst, ist das Thema selbst präsenter im Kopf. Ein erotisches Kopfkino oder dem*der Partner*in eine feurige Nachricht zukommen zu lassen, kann die eigene Lust beflügeln.

 

Hol dir dein kostenloses E-Book:

25 Tipps für mehr Lust auf Sex

 

Leider lässt sich die Lust oftmals nicht wie ein Lichtschalter ein- und ausschalten. 

Viele Menschen brauchen eine gewisse Zeit, um sich auf erotische Zweisamkeit einzustimmen. Du wirst sehr wahrscheinlich auch zu diesen Menschen gehören, wenn du merkst, dass du deinem*deiner Partner*in öfter abblockst, wenn er*sie spontan Sex möchte oder aber du hast das Gefühl, dir geht es mit der Sexualität viel zu schnell.

Du möchtest gerne mehr schmusen, mehr Zärtlichkeiten, mehr Interaktion mit deinem*deiner Partner*in bevor es zur Intimität kommt. Wie lange jemand braucht, um sich sexuell einzustimmen ist individuell unterschiedlich und darf jede*r für sich selbst herausfinden.

Wenn du merkst, dass du diese Zeit mit deinem*deiner Partner*in brauchst, um in sexuelle Stimmung zu kommen, überlegt gemeinsam, wann ihr solche Abende mit Gesprächen, Schmusen und Umarmungen einplanen könnt. Auch wenn dies unromantisch klingt, aber Sex-Date-Abende, Zeit nur für euch, sollten genauso geplant und eingehalten werden, wie jeder andere Termin im Kalender.

Lust auf Sexualität beginnt bei dir selbst – du trägst die Verantwortung dich um sie zu kümmern.

Wie genau kannst du dich nun um deine eigene Lust kümmern? Selbstfürsorge ist dabei ein großes Thema. Achte auf dein Wohlbefinden, denn bei vielen entsteht Lust meist nur dann, wenn sie sich gut fühlen. Auf sich zu achten heißt nicht, sich nach einem stressigen Tag, passiv eine Netflix Serie anzusehen, denn dabei bleibt der Stress in deinem Körper.

Wenn dein Körper gestresst ist, wartet man meist lange bis die Lust aufkommt. Dagegen hilft aktive Entspannung, damit du von den Belastungen des Alltags loskommst. Aktive Entspannung könnte ein Spaziergang in der Natur sein, Yoga oder ein Gespräch mit einer Freundin, bei welchem man seine Sorgen & Ängste teilt. Von Sport bis Meditation – aktive Entspannung kann alles sein, was dir guttut und dir hilft deinen Stress loszuwerden.

entspannte Frau in einem Sonnenblumenfeld, Enstpannung für mehr Lust auf Sexualität
Aktive Entspannung für mehr Lust auf Sexualität (Foto: Pexels)

 

Hol dir dein kostenloses E-Book:

25 Tipps für mehr Lust auf Sex

 

Ein weiterer Tipp, wie du dir selbst mehr Lust verschaffst ist, dass du dir eine Lust-Liste mit all den Dingen, die dich in sexuelle Stimmung bringen können, erstellst. Auf dieser könnte stehen, dass du einen guten Duft versprühst, romantische Musik auflegst, eine Kerze anzündest, du eine Massage bekommst oder dir sexy Unterwäsche anziehst. Schreibe alles was dir einfällt auf die Liste. Denk auch daran, was dich schon Mal in sexuelle Stimmung geführt hat. Mach deine Lust-Liste nicht auf einmal, sondern setz dich an verschiedenen Tagen kurz hin und schreibe daran.

Um in sexuelle Stimmung zu kommen, sorge dafür, dass du aktiv entspannt bist und suche dir von deiner Lust Liste 1-2 Dinge heraus, welche du heute probieren möchtest.

Lust Liste für mehr Lust auf Sexualität
Lust auf Sexualität schaffen mit einer Lust Liste (Foto: Unsplash)

Dir wird es auch leichter fallen dich auf Sexualität einzulassen, wenn du dich bewusst um deinen Körper kümmerst. Dies könnte sein, dass du deinen Körper mit einer wohltuenden Körperlotion eincremst, du (nackt) zur Musik tanzt, du ein Bad nimmst oder dich selbst berührst.

Diese Momente, in denen du dir selbst deine ganze Aufmerksamkeit schenkst, sind wie Balsam für deine Seele. Lerne auch dir gegenüber aufmerksam zu sein und auf deine Wünsche und Bedürfnisse zu hören. Schenk dir selbst, vor allem auch vor und in der Sexualität, die Beachtung, die du dir wünscht.

Sei neugierig auf dich und probiere verschiedene Dinge aus, um dich in sexuelle Stimmung zu bringen. Lerne dich aktiv zu entspannen, dich aufmerksam um dich selbst und deine Lust zu kümmern sowie deine Wünsche und Bedürfnisse in der Sexualität zu erkennen und diese zu kommunizieren.

Du bist die Schöpferin deiner Lust – entfalte und nähre sie.

Lustvolle Grüße Claudia

 

Hol dir dein kostenloses E-Book:

25 Tipps für mehr Lust auf Sex

 

Schreibe einen Kommentar