Wenn die Pille sexuelle Unlust auslöst – Was du tun kannst

Was bringt mir die Pille, wenn ich immer weniger Sex möchte? Stellst du dir gerade diese Frage? Die Pille oder ein anderes hormonelles Verhütungsmittel können Auslöser für eine sexuelle Unlust sein, müssen es aber nicht. Du erfährst, warum die Pille die Lust senken kann, welche Alternativen es gibt und du bekommst 5 Booster für deine Libido.

Manche Frauen merken Unterschiede in ihrem Lustempfinden, wenn sie die Antibabypille nehmen, andere wiederum bemerken keinen Unterschied. Viele Frauen, welche die Pille nehmen, fangen mit jungen Jahren damit an. Meist im selben Zeitraum, indem sie die ersten sexuellen Kontakte erleben. Sie bemerken keine Nebenwirkungen und denken, dass sie einfach wenig sexuelles Verlangen haben. Immer mehr Frauen berichten öffentlich, welch ein Befreiungsschlag das Absetzen der Pille für sie war und wie sehr sie ihre Lust und ihren Zyklus genießen.

Die Lust ist ein komplexes Zusammenspiel, verschiedener Faktoren.

Stress, Partnerschaftskonflikte oder Probleme in der Arbeit können ebenfalls Gründe für eine sexuelle Unlust sein. Welche weiteren Gründe es für eine sexuelle Lustlosigkeit gibt, erfährst du hier.

Ob du dich dazu entscheidest, die Pille abzusetzen, das Verhütungsmittel zu ändern oder bei der Pille bleibst, eines steht fest: Eine Sexualität, welche Spaß macht, genussvoll und befriedigend ist, ist das beste Mittel gegen Lustlosigkeit. Welche Punkte dafür wesentlich sind, um sich solch eine Sexualität zu schaffen, dafür bekommst du 5 Tipps. Aber davor beschäftigen wir uns mit der Frage:

Warum senkt die Pille die Libido?

Vereinfacht ausgedrückt greift die Pille in deinen Hormonhaushalt ein und es wird weniger Testosteron in deinem Körper produziert. Das Hormon Testosteron ist wichtig für die Libido und wird in den Eierstöcken und der Nebennierenrinde gebildet. In der Pille sind meist Östrogene und Gestagene. Diese Hormone unterdrücken den Eisprung und signalisieren deinem Körper, dass du dich in der 2. Zyklushälfte befindest.

Viele Frauen mit einem natürlichen Zyklus berichten von mehr Lust rund um den Eisprung. Da die Pille den Eisprung verhindert, bleibt Frauen, welche hormonell verhüten, dieses Hoch an Lust verwehrt. Jedoch ist die Lust und jede Frau individuell, bei vielen Frauen gibt es Lustspitzen zur Zeit des Eisprungs, bei anderen nicht.

 

Hol dir dein kostenloses E-Book:

25 Tipps für mehr Lust auf Sex

 

Studien sind sich nicht einig, wie häufig es vorkommt, dass die Pille eine sexuelle Unlust hervorruft. Wenn du das Gefühl hast, dass deine Libido durch die Pille gesenkt wird, beobachte deine Libido und deine Lebensumstände. Welche anderen Faktoren gibt es, dass deine Lust gesenkt ist? Was kannst du aktiv tun, um deine Lust zu steigern?

Für manche Frauen steigert die Pille oder ein anderes hormonelles Verhütungsmittel sogar die Lust auf Sex. Warum? Weil hormonelle Verhütungsmittel bei richtiger Anwendung sehr sicher vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen. Ebenfalls sind sie oftmals einfach zu handhaben. Dadurch können sie ihre Sexualität frei leben, ohne Angst vor einer möglichen Schwangerschaft.

Wie fühlst du dich generell mit der Pille?

Die Pille ist ein Medikament und sollte daher ärztlich begleitet werden. Es können Nebenwirkungen wie Thrombosebildung, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Depression, Kopfschmerzen oder Gewichtsveränderung auftreten. Es kann eben auch zu Libidoverlust, vaginaler Trockenheit oder weniger Erregung kommen. Wenn du mit vielen Nebenwirkungen konfrontiert bist, sprich mit deinem*deiner Frauenarzt*ärztin darüber.

Wenn du dich grundsätzlich wohlfühlst mit der Pille, gibt es verschiedene Methoden, welche du probieren kannst, um wieder mehr in deine Lust zu kommen.

 

Hol dir dein kostenloses E-Book:

25 Tipps für mehr Lust auf Sex

 

Was tun gegen eine sexuelle Unlust durch die Pille?

Wechsel der Pille

Pillen, welche eine starke antiandrogene Wirkung haben und oftmals dafür eingesetzt werden, das Hautbild zu verbessern, haben eine erhöhte Nebenwirkung, einen Libidoverlust zu verursachen. Es gibt beispielsweise Antibabypillen, welche weniger antiandrogen sind – das heißt weniger das Testosteron mindert, dadurch kann es sein, dass deine Libido nicht so stark gesenkt wird. Ein Wechsel zu einem anderen Pillenpräparat wäre eine Möglichkeit. Dies kann eine Linderung der Symptome bringen. Am besten besprichst du diese Möglichkeit mit deinem*deiner Frauenarzt*ärztin.

Alternative Verhütungsmittel

Du kannst für dich überlegen, ob eine alternative Verhütungsmethode für dich infrage kommt. Jede Verhütungsform hat ihre Vor- und Nachteile. Wichtig bei der Auswahl der Verhütungsmethode ist, dass du dich mit der gewählten Methode wohl fühlst und sie gut in deine Lebensumstände passen.

Am besten informierst du dich über die verschiedenen Verhütungsmittel und besprichst dies mit deinem Partner*.

Wenn du die Pille absetzen möchtest und du Hilfe dabei benötigst, findest du bei Katharina von minority.half einen Guide mit Tipps und Tricks für das Absetzen der Pille.

 

Wenn du dich für eine hormonfreie Verhütung entscheidest, bleibt dir die Auswahl zwischen Kupferspirale, Natürliche Familienplanung, Kondome, Femidome = ein Frauenkondom, welches auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt oder das Diaphragma.

Mehr über die verschiedenen Verhütungsmethoden findest du bei lilli.

 

Kondome auf rosa Hintergrund
Kondome bieten eine hormonfreie Alternative zur Anti-Baby-Pille (Foto: Pexels)

Wenn du dich wohlfühlst mit der Pille und einzig der Libidoverlust dir zu schaffen macht, gibt es vieles, um deine Libido trotz Pille zu steigern. Du solltest nicht passiv werden und die Pille nicht als „Ausrede“ benutzen. Du kannst aktiv etwas tun, um dir mehr Lust auf Sexualität zu schaffen. Deswegen kommen jetzt 5 schnelle Tipps für einen Libidobooster.

5 Tipps für mehr Lust auf Sex trotz Pille

1. Aktive Entspannung

Wenn wir im Stress sind, kommt unser Körper und auch unser Gehirn nicht auf die Idee an Sex zu denken. Durch aktive Entspannung wie beispielsweise spazieren gehen oder tanzen, bekommst du deinen Stress aus deinem Körper. Viele Frauen brauchen die Entspannung, um Lust auf Sex gut spüren zu können. Tipps, was du tun kannst, wenn Stress deine Lust killt, findest du hier.

2. Wohl fühlen im eigenen Körper

Wenn man sich unwohl fühlt im eigenen Körper, vermeiden viele die Sexualität. Die körperlichen Veränderungen im Laufe der Jahre können dazu führen, sich im eigenen Körper unwohl zu fühlen. Wir werden älter, wir nehmen oftmals an Gewicht zu, es kommen Falten oder Cellulite. Um dir ein positiveres Körperbild von dir zu schaffen, kannst du deinen Fokus auf die Dankbarkeit richten. Dabei kannst du dich fragen:

„Wofür bin ich meinem Körper dankbar?“

Das kann sein, dass dein Körper gesund ist, dass du mit der Hand Dinge begreifen kannst oder dass du mit deinen Füßen stehen kannst. Durch diese Dankbarkeit fangen wir an, unseren Körper mehr wertzuschätzen und fühlen uns dadurch schrittweise wohler.

Rücken einer dunklen Frau hält Tulpe in der Hand
Fühlst du dich wohl in deinem Körper? (Foto: Pexels)

3. Lust beim Sex erhöhen

Wie viel Lust hast du auf den Sex, den du hast?

 

Sei ganz ehrlich zu dir selbst. Wie genussvoll empfindest du deine Sexualität? Wenn jetzt kein freudestrahlender Luftsprung kommt, gibt es Potenzial deine Sexualität lustvoller für dich zu gestalten.

Empfindest du deine Sexualität mit deinem*deiner Partner*in als Routine und ein bisschen langweilig? Empfindest du es als zu früh, wenn dein Partner eindringt? Musst du dich sehr anstrengen für einen Orgasmus? Ist der Sex generell anstrengend?

 

Es gibt viele Gründe, was deine Lust am Sex beim Sex dämpfen lässt. Auch wenn du dir denkst: „Ach nein, das sind alles nur Kleinigkeiten, welche nicht so lustvoll sind, im Großen und Ganzen ist die Sexualität gut.“

Dein Gehirn sammelt alle Erlebnisse in der Sexualität und entscheidet unbewusst, ob es sich auszahlt, Lust zu empfinden oder ob es angenehmer ist, keine Lust zu empfinden.

Dabei ist es entscheidend, dass es mehr positive Erlebnisse und Momente in der Sexualität gibt als Negative. Du kannst dir für dich überlegen, wie du deine Sexualität lustvoller gestalten kannst, um deine Lust zu erhöhen. Wie du dir mehr Spaß und Genuss beim Sex holen kannst, erfährst du hier.

Paar sitzt im Bett und küsst sich beinahe
Wie viel Genuss und Spaß hast du beim Sex? (Foto: Pexels)

4. Solo-Sex

Durch Solo-Sex hast du die Möglichkeit, dich und deine Sexualität besser kennen zu lernen.  Je öfter du dich mit dir und deiner Sexualität beschäftigst, desto öfter wirst du Lust haben.  Wenn du bei deinem Solo-Sex einen Orgasmus erlebst, schüttest du dabei einen Mix an verschiedenen Hormonen aus, unter anderem Testosteron. Dies wiederum steigert deine Lust an Sex. Ebenso wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet, welches deinen Stresslevel minimiert.

Nimm dir Zeit für dich, lerne dich und deine Sexualität neu kennen und verhilf deiner Libido dadurch zu mehr Aktivität.

5. Date – Abend

Leidenschaftlicher Sex steht am Anfang einer Partnerschaft oft auf der Tagesordnung. Dass sich dies im Laufe der Beziehung verändert, ist auch gut so. Denn sonst würden wir Job, Familie und Freunde auf Dauer vernachlässigen, weil wir nur mehr an Sex mit dem*der Partner*in denken. Wenn Probleme, Streitigkeiten oder Unzufriedenheiten auftreten, ist das bei vielen ein weiterer Grund, keine Lust auf Sex zu haben. Wenn ihr euch als Paar wieder Zeit für euch nehmt und euch wieder datet, kann dies deine Lust auf Sex steigern.

Sexuelle Unlust nach Absetzen der Pille

Wenn du die Pille absetzt, kann es sein, dass es mehrere Wochen oder sogar Monate dauert, bis dein Zyklus und deine Libido sich wieder normalisieren. Das heißt, wenn du die Pille absetzt, kehrt nicht automatisch sofort die Libido zurück. Dies dauert ihre Zeit. Währenddessen kannst du mit verschiedenen Tipps aktiv etwas für deine Lust tun. Wenn sich nach mehr als sechs Monaten deine Libido nicht verbessert, obwohl du aktiv etwas dafür tust, kannst du beim Arzt*Ärztin einen Hormoncheck machen lassen. Dieser zeigt dir an, ob es hormonelle Ursachen für deinen Libidoverlust gibt.

Gesunde Ernährung

Um deinen Körper optimal zu unterstützen, wenn du die Pille absetzt, ist eine ausgewogene Ernährung sehr zu empfehlen. Ebenfalls gibt es Lebensmittel, welchen man nachsagt, dass sie die Lust auf Sex erhöhen. Kürbiskerne, Maca und dunkle Schokolade enthalten Stoffe, welche die Libido ankurbeln lassen. Warum dies so ist, erfährst du hier.

Wenn du darunter leidest, dass du immer weniger Lust auf Sexualität hast, sprich mit deinem*deiner Gynäkologen*in über das Problem. Oftmals finden sich dabei, Lösungen – wie beispielsweise der Wechsel des Pillenpräparats. Ansonsten probiere die 5 Libidobooster Tipps aus, um deine sexuelle Lust, trotz Pille zu steigern.

 

Lustvolle Grüße Claudia

Teile den Beitrag:

 

Hol dir dein kostenloses E-Book:

25 Tipps für mehr Lust auf Sex

 

Schreibe einen Kommentar